Samstag, 26. März 2011

Papp-Ei mit Schleife

Weil es ja bald Ostern wird, hab ich mir nochmal erlaubt, eine Anleitung aus meinem alten Blog auszugraben.

Nämlich für so ein Papp-Ei mit Schleife. Statt Spinat, haha.























Ihr braucht dafür:
- Pappe
- einen Stoffrest
- etwas (billiges) Geschenkband
- Alleskleber
- Faden

und als Arbeitsmaterial
- Bleistift
- Schere
- Nadel (oder Nähmaschine)
- Wäscheklammern

Zuerst schneidet ihr aus der Pappe ein Ei zu, beklebt es mit dem Stoff und schneidet dann auch den Stoff passend zu.

Photobucket

Anschließend näht ihr beides am Rand zusammen.
Ich hab den Zickzackstich der Nähmaschine genommen, aber das kann man natürlich auch von Hand machen (in dem Fall empfiehlt sich ein Fingerhut, durch die Pappe pieksen geht ganz schön schwer).

Photobucket

Das Ei ist damit eigentlich schon fertig - fehlt noch das Schleifchen.
Dafür schneidet ihr euch vier gleich lange Stücke Geschenkband zu und eines, das ein gutes Drittel kürzer ist.
Aus den langen Streifen klebt ihr jetzt Ringe, die einmal in sich selbt gedreht sind und drückt sie in der Mitte zusammen. Sieht dann aus wie eine 8 (ganz links im Bild).
Klingt komisch, aber wenn ihr's ausprobiert, werdet ihr sofort sehen, wie das geht.

Photobucket

Anschließend klebt ihr jeweils zwei Achten zusammen (spätestens hier lohnen sich Wäscheklammern, die das Ganze zusammen halten, bis der Klebstoff trocken ist).

Photobucket

Dann klebt ihr die beiden Doppelachten aufeinander. Aus dem kürzeren Stück vom Geschenkband macht ihr einen einfachen Ring und klebt den in die Mitte.
Wie das aussieht, erkennt man oben im Bild vom fertigen Ei.

Dann näht ihr das Schleifchen oben am Ei fest. Zusätzlich kleben kann nicht schaden.

Photobucket

Ich hab bei diesem Ei unter die Schleife noch zwei Stückchen Geschenkband gefummelt, die dann als Schleifenenden runter hängen.

Aus dem Faden vom Festnähen macht ihr noch einen Aufhänger, und dann seid ihr auch schon fertig.

Kommentare:

  1. Sieht sehr hübsch aus!
    Ich bin auch grad am Osterschmuck basteln,glaub so ein Ei mag ich auch machen <3!

    AntwortenLöschen
  2. Wieso statt Spinat? Ich bin verwirrt.

    AntwortenLöschen
  3. Den Spinatwitz habsch leider auch net verstanden. Aber das Papp-Ei ist auch so toll ^^

    AntwortenLöschen
  4. Papp-Ei mit Schleife statt Spinat - der ist gut :)

    Eine sehr schöne Idee übrigens!

    AntwortenLöschen
  5. Freut mich, dass euch das Ei gefällt. :)
    Auf die Sache mit dem Spinat bin ich verfallen, weil Papp-Ei so nach Popeye klingt (der starke Seemann, der immer Spinat isst). =)

    AntwortenLöschen
  6. Ach sooooo! :D Bin wohl ein bissel schwer vom Begriff. Aber meine Kindheit war auch eher durch Lolek und Bolek denn durch Popeye geprägt.

    AntwortenLöschen
  7. Dein stoffbezogenes Pappei ist eine sehr, sehr süße Deko-Idee. Ich habe sie grade auf dem Küchenatlas-Basteln-und-Backen-Oster-Blog gefunden. Ich mag auch Deine anderen Posts in Deinem Blog sehr. Die Fotos aus Deiner Heimat sind wunderschön. Ich war vor zwei Jahren mal im Hotzenwald zum Kurzurlaub, ist das die gleiche Richtung? Jedenfalls war es himmlisch dort. Falls Du Lust hast, kannst Du auch gerne auf meinem Blog vorbei schauen. Ich habe das andere Pappei kreiert, das Küchenatlas auf seinem Blog veröffentlicht hat.
    Viele liebe Grüße in den schönen Schwarzwald
    von Stefanie
    stefaniestark.blogspot.com

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!